Herbe Schlappe zum Rückrundenstart

Ein bitter Pille gilt es gleich zum Auftakt im neuen Jahr zu schlucken.

Tomasz, Christian und Michael erwischen gegen Wels 2 einen rabenschwarzen Tag und gewinnen gerade mal einen einzigen Satz. Die gesamte Partie ist faktisch an den drei vorbeigelaufen.

Jetzt heißt es analysieren. Zu wenig oder falsche Vorbereitung auf die Rückrunde … doch ein zu großer Druck im Abstiegskampf. Mit dieser Niederlage verliert man nicht nur einen unmittelbaren Gegner um die Abstiegsplätze aus den Augen, sondern setze sich für die weiteren Aufgaben noch mehr unter Druck. Das haben wir uns dann doch etwas anderes erhofft, nach der knappen Auswärtsniederlage im Herbst.

Die nächsten Partien finden auswärts am 18.2. gegen Innsbruck und die schon fast richtungsweisende Partie am 19.2. gegen Kufstein statt. Hoffen wir, der Fehlstart wird sachlich von den drei aufgearbeitet und sie können sich wieder voll auf die nächsten Aufgaben konzentrieren.